You are here
Otti bloggt 

Studie: Handel stellte 2013 das meiste Personal ein

Die soeben erhobenen und veröffentlichten Zahlen von anzeigendaten.at zeigen, dass 2013 der Handel den größten Personalbedarf hatte. Industrie und Wirtschaft stehen ebenfalls am Stockerl.

140113_ottibloggt_Studie_HandelstelltemeistePersonalein

44.600 Stellen wurden im Handel vergangenes Jahr direkt ausgeschrieben (ohne Personaldienstleister). Die Industrie folgt mit 38.400 Stellen auf Platz 2, dicht gefolgt von wirtschaftlichen Dienstleistern mit 28.600 inserierten Stellen.

Betrachtet man den Jahresverlauf, zeigte sich in den wichtigsten Branchen ein konstantes Niveau. Aufgefallen ist nur der tendenziell höhere Bedarf an Personal im Handel und im Gastgewerbe in der zweiten Jahreshälfte.

Insgesamt wurden 2013 in österreichischen Zeitungen und Jobbörsen 385.200 Stelleninserate veröffentlicht. Das entspricht gegenüber dem Jahr 2012 einen Rückgang um zwei Prozent.

Ganzheitliche Karriereberatung
Viele Menschen – Berufsanfänger wie Berufserfahrene – bewerben sich für Tätigkeiten, deren Inhalte und Anforderungen ihnen in letzter Konsequenz nicht...
Ihre Karriere gestalten mit den Meistern der Vernetzung
Was Otti & Partner – Ihr Personal Management auszeichnet. Top Arbeitgeber & verdeckter Arbeitsmarkt Wir verfügen über ein großes Net...
Skill-Wandel für die digitale Welt
Die Nachfrage nach Digitalexperten in den Bereichen autonomes Fahren, Industrie 4.0 & Robotik, in der Informationstechnologie mit Cloud, Big D...
Höchst erfreuliche Entwicklungen am Arbeitsmarkt
Stellenmarkt Die Stellenangebote sind im Vergleich zum August letzten Jahres um 7,7 % und die Anzeigenumsätze um 9,6 % gestiegen. Deutlich mehr Bew...
Selbständig in die Personalberatung
Sie wollen sich als Personalberater selbständig machen und endlich eine eigene Existenz gründen? Sie sind bereits ein erfahrener Profi als Personalber...
Hochkonkunktur bei der Entwicklung der offenen Stellen
Wir haben zurzeit das höchste Wirtschaftswachstum seit 6 Jahren – der Aufschwung steht auf breiter Basis. Für die Jahre 2017 und 2018 wird laut WI...

Leave a Comment