You are here
150503_OttisExpertentipp_LearnToUnlearn Otti bloggt 

Ottis Expertentipp “Learn to unlearn!”

Thomas Tuchel heißt der Nachfolger von Jürgen Klopp bei Borussia Dortmund – und gilt als “Wunderkind”. Sein Trick: „Learn to unlearn“ – eine Eigenschaft, die sich innovative Manager in der Wirtschaft sofort abschauen sollten!

150503_OttisExpertentipp_LearnToUnlearn

Die Einen haben es schon immer gewusst, die Anderen überrascht es nicht: Bundesliga-Trainer Thomas Tuchel gilt zu Recht als Wunderkind. Er hat eine Fähigkeit, die Andere nicht haben: Er kann seine Spieler vergessen lassen!

Die Zukunftsagentur “2b ahaed” hat mit Tuchel intensiv über seine „Learn to unlearn“-Strategie gesprochen – und eine Trendanalyse dazu verfasst, wie er den Startrekord der Bundesliga überbot, indem er eine Grundregel des Profifußballs brach und ohne eigenes Spielsystem reüssierte.

Dazu musst er vor allem eines schaffen: Seinen Spielern die Chance nehmen, in alte Denkmuster zurück zu fallen! Seine Strategien lassen sich häufig auch in Unternehmen übertragen, die das Potenzial von disruptiven Innovationen ergreifen und Rulebreaker-Strategien nutzen wollen

Das Problem dabei: Manager vergessen nicht! Doch wer nicht schnell genug vergisst, der misst den überkommenen Regeln alter Systeme mehr Bedeutung bei, als sie haben. In Branchen die mit der Dynamik neuer Technologien und Geschäftsmodelle konfrontiert werden, kann dies für Unternehmen “tödlich” sein.

Service

Vollständige Trendanalyse: „Was Führungskräfte von Thomas Tuchel lernen müssen” zum kostenlosen Download unter: http://www.2bahead.com

Related posts

Leave a Comment