You are here
Otti bloggt 

Arbeitsmarkt-Trend: Wiener sind am zufriedensten mit Job-Anzeigen

Mehr als 32.700 Stelleninserate wurden im Juli in den wichtigsten österreichischen Print- und Online-Medien veröffentlicht. Dies entspricht einem Anstieg um 5,1 Prozent zum Vergleichsmonat des Vorjahres, wo der Anstieg allerdings viermal so hoch gewesen war.

150920_Studie_ArbeitsmarktAugustDie Top5-Inserenten (ohne Personaldienstleister) für die Berufsgruppe Consulting und Beratung waren im Juni und Juli 2015 PricewaterhouseCoopers, KPMG, Ernst & Young, LGB Österreich sowie Raiffeisen International.

Für Young Professionals auf Jobsuche war im Juli die Verkehrs- und Lagereibranche die erfolgversprechendste Anlaufstelle. Der Anteil an Stellen für Berufseinsteiger am gesamten Angebot der Branche lag hier mit 12,4 Prozent fast viermal so viel wie im Durchschnitt (3,4 Prozent). Dahinter folgen die Branche Kunst, Unterhaltung und Erholung mit 7,1 Prozent,  Information- und Kommunikation mit 5,6 Prozent sowie das Grundstücks- und Wohnungswesen mit 4,8 Prozent. Nur wenige Chancen gab es hingegen in den Branchen Erziehung und Unterricht sowie in der Energieversorgung.

Österreichische Unternehmen, die für die Region Wien Stellen ausgeschrieben haben, beurteilen sowohl die Menge als auch die Qualität der Bewerbungen positiver als im Durchschnitt über alle österreichischen Regionen. Das ergab eine Befragung unter 648 österreichischen Stelleninserenten von Januar bis Juli 2015. Während die Inserenten für Wien die Quantität und Qualität mit Noten von 2,63 bzw. 3,16 bewerten, liegen die Werte für den Gesamtstellenmarkt bei 3,07 bzw. 3,36 (1 „sehr zufrieden“ bis 6 „unzufrieden“). Entsprechend liegt die Einstellungswahrscheinlichkeit mit knapp 70 Prozent um fünf Prozentpunkte höher als im Gesamtstellenmarkt.

Leave a Comment