You are here
Otti bloggt 

Firmen erwarten Verfügbarkeit

45 Prozent der österreichischen Arbeitgeber erwarten bereits eine Verfügbarkeit ihrer Mitarbeiter außerhalb der regulären Arbeitszeiten, wie der Randstad-Austria-Workmonitor zeigt.

151108_Studie_FirmenErwartenVerfuegbarkeit

400 österreichische Dienstnehmer wurden für die Erhebung im zweiten Quartal 2015 befragt. Männer sind dabei noch häufiger von dieser Erwartung betroffen als Frauen. Insgesamt liegt Österreich zwar unter dem weltweiten Schnitt von 57 Prozent, aber vor Deutschland und der Schweiz.

Die Bereitschaft der österreichischen Arbeitnehmer, auch außerhalb der regulären Arbeitszeiten verfügbar zu sein, ist dabei mit 43 Prozent ähnlich hoch wie die Erwartungshaltung der Arbeitgeber.

Ganze 47 Prozent der Befragten antworten somit auch außerhalb der Bürozeiten unmittelbar auf Anrufe und E-Mails – der weltweite Schnitt liegt sogar schon bei 56 Prozent! Für ein wenig ausgleichende Gerechtigkeit sorgt, dass sich 61 Prozent der Befragten gelegentlich während der Arbeitszeit um Privates kümmern.

Immerhin jeder dritte österreichische Arbeitgeber  erwartet zudem, dass seine Mitarbeiter auch während der Urlaubstage erreichbar bleiben. Nicht wenige Befragte machen das sogar ganz freiwillig, um involviert zu bleiben.

Leave a Comment