You are here
Jobsuche & Karriere Otti bloggt Otti empfiehlt 

Fachkräftemangel als Chance für Senioren?

Um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken, gehen heute immer mehr Unternehmen den Weg, ältere Mitarbeiter zu reaktivieren oder neu einzustellen.

Diese Entwicklung ist besonders spannend, da Menschen über 50 bisher meist mit negativen Schlagzeilen zu Job-Themen aufgefallen sind.

aeltere Arbeitnehmer

Der „Otto“-Konzern in Hamburg machte als eines der wenigen großen Unternehmen Schlagzeilen, als er die Wiedereinstellung von Rentnern öffentlich machte. Human Capital Care hat eine Umfrage unter dem Motto „Fachkräftemangel über neue Wege begegnen“ durchgeführt und die Frage gestellt, ob man einen Mitarbeiter über 55 einstellen würde. Von über 50 Teilnehmern antworteten 98 Prozent mit „ja“, lediglich 2 Prozent mit „nein“. Ein spannender Trend, obwohl die Umfrage natürlich nicht repräsentativ ist.

Um die Chancen von älteren Arbeitnehmerinnen/älteren Arbeitnehmern zu erhöhen, gibt es auch von staatlicher Seite verschiedene Maßnahmen und finanzielle Förderungen für Dienstgeberinnen/Dienstgeber.

Interessant auch die Statements der Befragten zu ihren Erfahrungen. Diese zeigen, dass sogar noch ältere Mitarbeiter mit sehr gutem Erfolg eingestellt wurden. Hohe Altersunterschiede in Teams haben sich keineswegs als problematisch erwiesen – eine Bestätigung der Aussagen, die etwa Zukunftsforscher Horst W. Opaschowski in seinem Buch „Deutschland 2030“ tätigt.

Ein weiteres klares Anzeichen dafür, dass wir auf eine neue Wertegesellschaft und Personalstruktur in Unternehmen zusteuern!

Image © contrastwerkstatt / Fotolia.com