You are here

Wirtschaftspsychologie: Wie humane Arbeitsorganisation ökonomisch attraktiv wird

Nur etwa 16 Prozent der Arbeitnehmer sind mit Herz, Hand und Verstand bei ihren Aufgaben. 68 Prozent machen lediglich Dienst nach Vorschrift, und 16 Prozent haben innerlich gekündigt. Diese Befunde der letzten Gallup-Umfrage werfen ein dramatisches Licht auf die aktuelle Berufswelt. Die Mehrheit der Erwerbstätigen arbeitet teilweise oder überwiegend mit Menschen, die einander das Leben mehr oder minder schwer machen. Welche Arbeitsbedingungen begünstigen in diesem Kontext eine optimale, realistische Motivation? Der Psychologe Prof. Dr. Winfried Hacker liefert und begründet die Details in seinem Handbuch „Arbeitsgegenstand Mensch: Psychologie dialogisch-interaktiver Erwerbsarbeit“.

Read More

Apple: Werben um die Besten mit Arbeit & Freizeit am Campus von Cupertino

Die neue Apple-Zentrale in Cupertino sieht aus wie ein Raumschiff, Apple nennt es „Spaceship”. Die Botschaft: Du musst nicht mehr nach Hause, Du kannst Deine Freizeitaktivitäten gleich hier bei der Arbeit erledigen. Der Campus ist zu 80% begrünt – es gibt Lauf- und Fahrradwege und ein Wellnesscenter. Damit wird um die besten Experten der Branche geworben. Das Gebäude wurde nach den Plänen des britischen Stararchitekten Sir Norman Foster gebaut – Steve Jobs hat noch persönlich an den Bauplänen mitgewirkt. Im Juni 2011, vier Monate vor seinem Tod, präsentierte Steve Jobs vor dem…

Read More

Beliebteste Arbeitgeber – eine Studie des trendence Instituts

Im trendence Graduate Barometer – Business Edition 2016 – einer Studie des trendence Instituts – wurden die beliebtesten Arbeitgeber Europas ermittelt. Die Studie wird seit 2003 jährlich durchgeführt. 300.000 Studenten an 930 Hochschulen in 24 europäischen Ländern wurden nach ihren Karriereplänen gefragt. Sie kamen aus den Bereichen Business, Informationstechnologie und Ingenieurswissenschaften.

Read More

Der Umgang mit digitalen Medien und Tools

Ein Update für Knigge Freiherr von Knigge ist ein wenig in die Jahre gekommen. Heute geht es nicht mehr nur um Stil und Benehmen, sondern auch um die eigene Souveränität. Die Beschleunigung des Arbeitslebens reißt viele von uns mit. Jede effizienzsteigernde App und Softwarelösung macht uns nicht freier, sondern abhängiger. E-Mails und Meetings prägen den Kalender.

Read More